Blickwinkel - Portal
Andreas Mettler

Das Natursteinbad fuer die Ferienwohnung

Ein Großteil der urlaubswilligen Menschen plant die Ferienreise heute per Internet. Zunächst gilt es, das Reiseziel zu finden. Soll das eine Fernreise werden oder darf der Urlaubsort in Deutschland liegen? Wollen wir lieber in den Bergen klettern gehen oder vorzugsweise am Strand relaxen? Geht die Reise in die Natur oder möchten wir die Menschen und Kultur einer fremden Großstadt kennen lernen?

Ist die Entscheidung für das Reiseziel gefallen, dann kommt die Entscheidung für die Ferienunterkunft. Sparsame Naturen stellen vielleicht ein Zelt auf dem Campingplatz auf. Alternativ bieten sich das Hotel oder die Ferienwohnung (bzw. das Ferienhaus) an.

Im Hotel sind die Feriengäste rundum versorgt, in der Ferienwohnung sind die Urlauber meistens Selbstversorger. Letzteres kann mehr Arbeit machen, bringt aber auch mehr Freiheit.

Auch die Auswahl der Ferienunterkunft erfolgt heute nicht selten über das Internet. Neben der Beschreibung der Räumlichkeiten spielt natürlich auch das Bildmaterial der Präsentation eine wichtige Rolle. Die Wörter für die Fakten, die Fotos für das Gefühl. Und man sollte es kaum meinen: Auch das Erscheinungsbild des Badezimmers ist dabei nicht unwichtig. Wenn das Bad zu einer kleinen Wellnessoase wird, dann kann das die Feriengäste schon locken, sich für diese Ferienunterkunft zu entscheiden.


Doch wie bringe ich das Bad am besten dazu, zu punkten? Vielleicht ist eine Renovierung bzw. eine Modernisierung des Nassraums der richtige Schritt. Besonders exklusiv wirken Bäder mit einer Verlegung von Natursteinfliesen. Ein Pluspunkt für jeden kleinen Anbieter von einer Ferienwohnung und für jede Hotelkette. Sie suchen nach einem Partner für das Naturfliesenbad? Dann sind die Experten von Naturstein-Fenkner gefragt. Mit einer Erfahrung von mehr als 30 Jahren bringt Naturstein-Fenkner das alte Badezimmer wieder auf Vordermann. Vom Abriss der früheren Anlagen bis zur Verlegung mit Naturstein.


Verantwortlich für diesen Beitrag: Andreas Mettler