Blickwinkel - Portal
Maximilian Bergmann

Das eigene Reich absichern

Die eigene Wohnung möchte man immer in Sicherheit wissen, befindet sich doch hier das ganze Hab und Gut einer Person sowie all seine persönlichen Gegenstände. Zudem haben viele Menschen nach einem Einbruch oft das Gefühl, sich in den eigenen vier Wänden nicht mehr sicher zu fühlen. Damit so etwas erst gar nicht geschehen kann, gibt es Möglichkeiten, seine Wohnung für Einbrüchen zu schützen.


Das richtige Türschloss

Die Haustür ist der zentrale Zugang zur Wohnung oder zum Haus. Gerade in Miethäusern ist dies die erste Anlaufstelle für Einbrecher, da meist kein weiterer Eingang vorhanden ist. Hier kann ein Sicherheitsschloss mit speziellen Zylindern Abhilfe schaffen. Diese Türen lassen sich um einiges schwerer öffnen, als jene mit gewöhnlichen Schlössern. Auch ein Dietrich ist hier zwecklos, da sich die Stifte des Schlosses nicht einfach nach oben schieben lassen. Bei alten Haustüren, bei denen der Einbau eines Sicherheitsschlosses nicht wirklich Sinn macht, kann man auch mehre separate Riegel verbauen, welche über ein einziges Schloss gesichert werden.


Fenster absichern

Am Fenster einen Einbruchschutz zu installieren ist gar nicht mal so schwer. Auch hierfür gibt es Schlösser, welche ohne großen Aufwand nachgerüstet werden können. Hierbei sind entsprechende Bolzen enthalten, welche viel schwerer aufzubrechen sind, als dies bei gewöhnlichen Schließmechanismen der Fall ist. Als Fenster Einbruchschutz kann zudem auch ein spezielles Rollo Verwendung finden. Diesen besteht aus Metal und nicht aus Kunststoff und kann durch eine Sicherung auch nicht einfach nach oben geschoben werden. Wer zu Schlössern oder Schließmechanismen genauere Informationen benötigt, der kann sich auch an den helpservice-muenchen.com wenden. Hier erfährt man alles rund um das Thema Einbruchschutz in München und bekommt viele nützliche Tipps, wie man sein Zuhause sicherer machen kann. 
Spenden-Button + Wir unterstützen den Boxsport









Die kleinen Details

Meist sind es die kleinen Details, auf die man achten muss. So reicht es oft schon, ein einziges Licht in der Wohnung brennen zu lassen. Dies schreckt viele Einbrecher ab, da sie mit Widerstand rechnen müssen. Gerade wenn man sich mit dem Einbruchschutz in München beschäftigt, sind solche kleinen Dinge besonders wichtig.




Verantwortlich für diesen Beitrag: Maximilian Bergmann